drucken

Sebastian Płóciennik

Ko-Vorsitzender des Vorstandes seit 2015

Dr. habil. Sebastian Płóciennik. Ökonom und Anwalt, er spezialisiert sich in der Forschung zur deutschen Wirtschaft, wirtschaftlichen Integrationsprozessen in Europa und in der institutionellen Wirtschaft. Er studierte Recht an der Universität Breslau, den Doktortitel und den des habilitierten Doktors erhielt er an der Wirtschaftlichen Universität Breslau.

In den Jahren 2004-2009 arbeitete er im Willy Brandt Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Universität Breslau, anschließend im Zentrum für Internationale Beziehungen an der Universität Breslau, wo er das Programm des internationalen Masterstudiengangs „Global Studies – a European Perspective“ leitete. In den Jahren 2006-2008 war er Ratsmitglied der Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung, ab 2008 Mitglied des Dauerrats des Deutsch-Polnischen Forums. Stipendiat der Commerzbank Stiftung und des DAAD. Seit 2014 ist er Koordinator des Programms „Europäische Union“ im Polnischen Institut für Internationale Angelegenheiten (PISM). Er arbeitete als Gastprofessor an Universitäten in Deutschland, den USA, Südafrika, Kanada, Südkorea und Indien.  

Autor einiger wissenschaftlicher und analytischer Publikationen, darunter Monographien über die Evolution des deutschen Kapitalismus nach den Reformen der Agenda 2010 oder über die Konzepte der Integrationskreise in der Europapolitik Deutschlands.