drucken

Inside Ukraine. Studienreise nach Kiew für deutsche und polnische Journalisten 02.-07. Dezember 2019

Einreichung von Anträgen von 2019-08-28 bis 2019-09-22

Bewerbungsfrist: 22. September 2019
Studienreise: 2.-7. Dezember 2019

Im April 2019 haben die Ukrainer mit 73% der Stimmen einen neuen Präsidenten gewählt: Wolodymyr Selenskyj, einen ehemaligen Schauspieler und Komiker ohne jede politische Erfahrung. Im Juli festigte Selenskyj seine Macht, als seine Partei „Diener des Volkes“ mit einer Mehrheit von 226 Mandaten ins Parlament einzog.

Was bedeutet dieser politische Wechsel für die Ukraine? Wird unter der neuen Präsidentschaft der Prozess der Demokratisierung und der Reformierung, der seit der Maidan-Revolution 2013-2014 läuft, fortgesetzt oder ist ein Übergang zum Autoritarismus zu befürchten? Welche Strategien werden im Donbass und auf der Krim verfolgt, gibt es nun mehr oder weniger Chancen auf Frieden mit Russland?

Die Journalistenreise bietet fünf deutschen und fünf polnischen Journalisten eine Möglichkeit, sich von all dem selbst ein Bild zu machen.

In Hintergrundgesprächen mit führenden Politikern des Landes, Begegnungen mit Experten, Künstlern und Journalisten sollen die Veränderungen in der Ukraine kritisch untersucht werden.

Zielgruppe: Die Reise richtet sich an Print-, Online- und Radio-Journalisten.

Projektsprache: Die Kommunikation der Teilnehmer untereinander und alle Gespräche werden (wenn nötig mit Übersetzung) auf Englisch geführt.

Programm-, Reise- und Hotelkosten sowie Verpflegung übernimmt die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit.

Bewerbung:

Bitte bewerben Sie sich mit folgenden Unterlagen:

·         Motivationsschreiben auf Englisch (max. eine Seite)

·         Lebenslauf auf Englisch

·         zwei jüngere, veröffentlichte Arbeitsproben, als pdf oder Link

·         alle Unterlagen müssen zu einer einzelnen PDF-Datei zusammengefasst sein

·         nur vollständige Unterlagen können berücksichtigt werden

Die Bewerbung senden Sie bitte elektronisch bis zum Sonntag, 22. September an: pylypchuk@n-ost.org

Bitte beachten Sie, dass Ihr Reisepass mindestens sechs Monate über das geplante Ende der Reise hinaus gültig sein muss.

Die Recherchereise ist ein Projekt der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und wird geplant und durchgeführt in Kooperation mit n-ost.

Bitte beachten Sie: Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäß DSGVO durch die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit zum Zwecke der Durchführung des Projekts „Studienreise für deutsche und polnische Journalisten in die Ukraine” (2.-7.12.2019) verarbeitet werden.

Joanna Czudec
Kierownik programowy I Programmleiterin
Fundacja Współpracy Polsko-Niemieckiej I
Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit
ul. Zielna 37, 00-108 Warszawa
Tel.: + 48 22 338 62 65 I Fax: + 48 22 338 62 01
joanna.czudec@fwpn.org.pl
www.fwpn.org.pl
www.sdpz.org