drucken

Literatur, Sprache, Kultur und Fremde

Autor: Reiner, Mende; Frantisek, Martinek; Tomasz, Sikora (Hrsg.) ISBN: 978-3-487-13027-9 Veröffentlicht: 2007 Georg Olms Verlag Hildesheim

"In der Summe bietet der Band ein breites Spektrum in die Arbeit der zwischen 1972 und 1984 geborenen Westslavist(innen)-Generation an drei Universitäten mit muttersprachlicher bzw. fremdsprachlicher Westslavistik, bietet einen hervorragenden Einblick in aktuelle Themen und Methoden." (Arbeitsgemeinschaft der Bibliotheken und Informationsstellen der Ost-. Ostmittel- und Südosteuropaforschung e.V.)

Der fünfte Band der westostpassagen versammelt Beiträge zur V. Internationalen westslawistischen Studentenkonferenz interFaces. Einunddreißig Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden der Karlsuniversität Prag, der Universität Wroclaw und der Universität Leipzig präsentieren darin ihre Forschungsergebnisse zum Thema der Veranstaltung „Literatur, Sprache, Kultur und Fremde - tschechische, polnische und deutsche Aspekte“. Der Rahmen ist weit gefasst und disziplinübergreifend, denn die Begegnung mit dem Fremden kann auf vielen Ebenen stattfinden und reflektiert werden.

Das Herangehen an die vielschichtige Materie ist grundsätzlich geprägt vom Interesse am Anderen, von der Neugier auf das Unerforschte, verbunden mit der Bereitschaft, auch Themen anzupacken, die (noch) nicht Eingang in den Forschungskanon gefunden haben. Die Arbeiten befassen sich mit Werken, in denen ,Fremde' thematisiert wurde, mit dem grenzüberschreitenden Vergleich sprachlicher Konventionen, Einflüssen in Architektur und Musik oder mit ethnischen und kulturellen Minderheiten. Gemeinsam sondieren die Autorinnen und Autoren nicht nur tschechische, polnische und deutsche Aspekte, sondern auch konkurrierende sprach-, literatur-, kultur-, sozial- sowie übersetzungswissenschaftliche Ansätze und konfrontieren bzw. verknüpfen Forschungstraditionen der einzelnen Länder miteinander.