drucken

Kalender

Oktober 2023

  • Neue Dienstleistungen, neue Waren, neuer Komfort

    Vom: 25 Oktober 2023 Bis: 25 Oktober 2023 Goethe-Institut, ul. Chmielna 13A, Warszawa

    Die kommende Diskussion der Herbstreihe von Debatten, die im Rahmen des Kunst- und Forschungsprojekts "Das Labor für Glücksforschung. Das Leben nach dem Komfortozän" im Warschauer Goethe-Institut in Warschau ist neuen Wegen in der Ökonomie gewidmet.

    mehr

    Szymborska Projekt

    Vom: 22 Oktober 2023 Bis: 22 Oktober 2023 Hauptstr. 42, Dresden

    Eine Performance mit und zu Gedichten von Wislawa Szymborska.

    mehr
  • Das Zeitalter des neuen Komforts. Das Wohlbefinden und seine fließenden Definitionen

    Vom: 13 Oktober 2023 Bis: 13 Oktober 2023 Goethe-Institut, ul. Chmielna 13A, Warszawa

    Die Diskussion bildet den Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe, die im Rahmen des Kunst- und Forschungsprojekts "Das Labor für Glücksforschung. Das Leben nach dem Komfortozän" in diesem Herbst im Warschauer Goethe-Institut stattfindet. Die Teilnehmer*innen Elisa Georgi, Joanna Jurga, Simone de Iacobis und Bogna Świątkowska diskutieren darüber, wie der Begriff des Komforts angesichts der notwendigen Veränderungen in der Klimakrise neu definiert und wie eine verantwortungsvolle Zukunft gestaltet werden kann, welche Szenarien an die Stelle der derzeitigen Gewohnheiten und Routinen treten könnten. Mit deutsch-polnischer Simultanübersetzung. Das Projekt ""Das Labor für Glücksforschung. Das Leben nach dem Komfortozän " wird in Kooperation mit der NGO Fundacja Bęc Zmiana, dem Zentrum für Kunst und Urbanisitk in Berlin, der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und der Heinrich-Böll-Stiftung in Warschau durchgeführt. https://www.goethe.de/ins/pl/de/ver.cfm?event_id=25112664 https://www.postkomfortocen.info

    mehr

    Das Zeitalter des neuen Komforts. Das Wohlbefinden und seine fließenden Definitionen

    Vom: 13 Oktober 2023 Bis: 13 Oktober 2023 Goethe-Institut, ul. Chmielna 13A, Warszawa

    Die Diskussion bildet den Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe, die im Rahmen des Kunst- und Forschungsprojekts "Das Labor für Glücksforschung. Das Leben nach dem Komfortozän" in diesem Herbst im Warschauer Goethe-Institut stattfindet. Die Teilnehmer*innen Elisa Georgi, Joanna Jurga, Simone de Iacobis und Bogna Świątkowska diskutieren darüber, wie der Begriff des Komforts angesichts der notwendigen Veränderungen in der Klimakrise neu definiert und wie eine verantwortungsvolle Zukunft gestaltet werden kann, welche Szenarien an die Stelle der derzeitigen Gewohnheiten und Routinen treten könnten. Mit deutsch-polnischer Simultanübersetzung. Das Projekt ""Das Labor für Glücksforschung. Das Leben nach dem Komfortozän " wird in Kooperation mit der NGO Fundacja Bęc Zmiana, dem Zentrum für Kunst und Urbanisitk in Berlin, der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und der Heinrich-Böll-Stiftung in Warschau durchgeführt. https://www.goethe.de/ins/pl/de/ver.cfm?event_id=25112664 https://www.postkomfortocen.info

    mehr
  • Das Zeitalter des neuen Komforts. Das Wohlbefinden und seine fließenden Definitionen

    Vom: 13 Oktober 2023 Bis: 13 Oktober 2023 Goethe-Institut, ul. Chmielna 13A, Warszawa

    Die Diskussion bildet den Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe, die im Rahmen des Kunst- und Forschungsprojekts "Das Labor für Glücksforschung. Das Leben nach dem Komfortozän" in diesem Herbst im Warschauer Goethe-Institut stattfindet. Die Teilnehmer*innen Elisa Georgi, Joanna Jurga, Simone de Iacobis und Bogna Świątkowska diskutieren darüber, wie der Begriff des Komforts angesichts der notwendigen Veränderungen in der Klimakrise neu definiert und wie eine verantwortungsvolle Zukunft gestaltet werden kann, welche Szenarien an die Stelle der derzeitigen Gewohnheiten und Routinen treten könnten. Mit deutsch-polnischer Simultanübersetzung. Das Projekt ""Das Labor für Glücksforschung. Das Leben nach dem Komfortozän " wird in Kooperation mit der NGO Fundacja Bęc Zmiana, dem Zentrum für Kunst und Urbanisitk in Berlin, der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und der Heinrich-Böll-Stiftung in Warschau durchgeführt. https://www.goethe.de/ins/pl/de/ver.cfm?event_id=25112664 https://www.postkomfortocen.info

    mehr

    Das Zeitalter des neuen Komforts. Das Wohlbefinden und seine fließenden Definitionen

    Vom: 13 Oktober 2023 Bis: 13 Oktober 2023 Goethe-Institut, ul. Chmielna 13A, Warszawa

    Die Diskussion bildet den Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe, die im Rahmen des Kunst- und Forschungsprojekts "Das Labor für Glücksforschung. Das Leben nach dem Komfortozän" in diesem Herbst im Warschauer Goethe-Institut stattfindet. 

    mehr
  • #SZYMBORSKA

    Vom: 8 Oktober 2023 Bis: 8 Oktober 2023 Hanauer Landstr. 7, 60314 Frankfurt am Main, Internationales Theater Frankfurt

    Eine Hommage an die großartige Dichterin und Literaturnobelpreisträgerin, deren Gedichte durch die Übersetzungen von Karl Dedecius auch im deutschsprachigen Raum bekannt wurden. 

    mehr

    Symposium Bartoszewski Promemoria 3: Formen der Solidarität in Krisen der Gegegwart

    Vom: 16 Oktober 2023 Bis: 16 Oktober 2023 Logensaal, Logenstraße 11, 15230 Frankfurt (Oder), Frankfurt (Oder)

    Der Fokus liegt dabei auf den unterschiedlichen Formen der Solidarität mit den Opfern von Krisen, Gewalt und Krieg auf drei Ebenen: zivilgesellschaftlicher und NGO-Ebene, auf staatlicher sowie auf internationaler / europäischer Ebene.

    mehr
  • Konzertreise

    Vom: 1 Oktober 2023 Bis: 1 Oktober 2023 ul. Krakowska 48, 31-066 Kraków, Kościół Bonifratrów Trójcy Przenajświętszej

    Die Konzertreise "Deutsch-Polnische Begegnung" führt den Jungen Kammerchor Berlin nach Warschau und Krakau. In Warschau werden die rund 35 Sänger:innen gemeinsam mit dem Chór Dunque und in Krakau mit Ars Cameralis auftreten. Die Chöre singen Acappella Musik aus Polen und Deutschland aus verschiedenen Jahrhunderten bis in die Gegenwart.

    mehr

    Archivkurs 2023 - Inflationstrauma und Armut

    Vom: 11 Oktober 2023 Bis: 13 Oktober 2023 Kattwowitz / Breslau

    Exkursion nach Polen: Besuche bei verschiedenen Archiven und Ausstellungen in Kattowitz, Pleß und Krakau, anhand derer die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen und Herausforderungen der Hyperinflation und Armut in vergleichender Perspektive erfolgen.

    mehr